Dashboard
Tierarztkosten im Münchner Tierheim
Tierschutzverein München e.V.
Hilf uns, die stetig steigenden Tierarztkosten im Münchner Tierheim zu tragen. Immer mehr Menschen schaffen sich ein Haustier an und sind dann oftmals überfordert – die jährliche „Tierschwemme“ zur Urlaubszeit oder nach Weihnachten ist trauriger Alltag im Tierheim. Psychosoziale Gesellschaftsprobleme führen zu Phänomenen wie „Animal Hoarding“, die Globalisierung fördert die Einfuhr von Exoten, über die neuen Medien wird verstärkt illegaler Tierhandel betrieben … Realitäten, die uns im Münchner Tierheim tagtäglich vor große Herausforderungen stellen. Mit der immer größer werdenden Zahl der hilfsbedürftigen Tiere, die im Münchner Tierheim landen, steigen auch die Tierarztkosten - in 10 Jahren von 400.000 Euro auf rund 1 Million Euro pro Jahr! Immer mehr Notfallbehandlungen, Kastrationen, Operationen, Medikamente, Spezialfutter etc. werden benötigt, um den Gesundheitszustand der Tiere wiederherzustellen, damit sie schnellstmöglich vermittelt werden können. Einige Kosten im Überblick: Erstversorgung einer Wunde bei einem Hund: 110,00 € Spezialfutter für eine Woche für Hunde: 25,00 € Impfen und Chippen einer Katze: 30,00 € Kastration eines Kaninchens: 50,00 € Ohne die Hilfe von Spendern und Förderern sind diese Kosten nicht zu bewältigen. *** Die Spenden, die über nowihelp generiert werden, fließen in den Münchner Spendentopf des „Tierheimduells“: www.tierheimduell.de ***